• Zielgruppen
  • Suche
 

Prüfungsfächer

Die Prüfung erfolgt in vier oder fünf Fächern, die sich nach dem beabsichtigten Fachstudium richten. Sie kann einmal, in der Regel frühestens nach einem halben Jahr, vor dem gleichen Prüfungsausschuss wiederholt werden. In der schriftlichen Prüfung werden je nach Studienfach die folgenden Fächer geprüft:

1. Schwerpunktkurs T
(technische und mathematisch-naturwissenschaftliche Studiengänge)

für Studienbewerber der Fachrichtungen : Elektrotechnik, Maschinenbau, Bauwesen, Architektur, Berg- und Hüttenwesen, Mathematik, Physik, Chemie, Geologie, Mineralogie, Informatik, Vermessungswesen, Wirtschaftsmathematik, Lebensmitteltechnologie, Landespflege und dgl.

  • Physik oder Chemie (nach Wahl des Prüflings)
  • Mathematik
  • Deutsch

2. Schwerpunktkurs M
(medizinische und biologische Studiengänge)

für Studienbewerber der Fachrichtungen:
Medizin, Pharmazie, Biologie, Agrarwissenschaften, Forstwissenschaften und dgl.

  • Deutsch
  • Mathematik oder Physik (nach Wahl des Prüflings)
  • Chemie oder Biologie (nach Wahl des Prüflings)

3. Schwerpunktkurs W
(wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge)

für Studienbewerber der Fachrichtungen:
Volks- und Betriebswirtschaft, Poltische Wissenschaft, Rechtswissenschaften und dgl.

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Wirtschaftskunde

4. Schwerpunktkurs G
(geisteswissenschaftliche Studiengänge)

für Studienbewerber der Fachrichtungen:
Deutsch, Geschichte, Literatur, Kunst, Musik und dgl.;

Der Schwerpunktkurs G ist auch offen für Studieninteressierte mit einer Zulassung für einen S-Kurs (Sprachwissenschaften): im Rahmen der Feststellungsprüfung für den G-Kurs findet die Ergänzungsprüfung für den Schwerpunkt S in einer Fremdsprache (zurzeit nur in Englisch angeboten) statt.

  • Deutsch
  • Geschichte
  • wahlweise Deutsche Literatur oder Sozialkunde

Die Feststellungsprüfung für den G-Kurs wird erstmals im Juni 2017 abgenommen.

 

 Dauer der Prüfung

Die Dauer der schriftlichen Prüfung beträgt 4 Stunden in Deutsch und 3 Stunden in den übrigen Fächern.

Die mündliche Prüfung erstreckt sich auf die Fächer der schriftlichen Prüfung sowie auf die bei der schriftlichen Prüfung nicht gewählten Fächer im M-, T-  und G- Kurs sowie auf GGP (Geschichte, Geographie, Politik) und Englisch im W – Kurs.
Die Prüfungszeit beträgt 20 Minuten, die Vorbereitungszeit ebenfalls 20 Minuten.

Deutschteil der Feststellungsprüfung

Für die Kurstypen M und T sind dem Deutschteil der Feststellungsprüfung gleichwertig:

  • das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Zweite Stufe,
  • das Zeugnis der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH Stufe 2),
  • Test Deutsch als Fremdsprache für ausländische Studienbewerber (TestDaF) mit einem Ergebnis, das in allen vier Teilprüfungen mindestens die TestDaF- Niveaustufe 4 ausweist,
  • Nachweise deutscher Sprachkenntnisse, die durch bilaterale Abkommen oder sonstige von der KMK und HRK getroffene Vereinbarung als für die Aufnahme eines Hochschulstudiums hinreichender Sprachnachweis anerkannt wurden,
  • das Große und das Kleine Deutsche Sprachdiplom sowie das Zeugnis der Zentralen Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Instituts,
  • die "Deutsche Sprachprüfung II" des Sprachen- und Dolmetscher-Instituts München.

Teilnehmer, die diese Prüfungen bestanden haben, können vom Deutschteil der Feststellungsprüfung im M- und T-Kurs befreit werden.

Für Teilnehmer der Kurstypen W und G/S sind keine Befreiungen vom Deutschteil der Feststellungsprüfung möglich.

Beispiele für Prüfungsaufgaben

Um sich Beispielprüfungsaufgaben anzuschauen, klicken Sie bitte auf die unten beigefügten PDF-Dateien.

 

T KursM KursW Kurs
Deutsch
MathematikMathematikMathematik
PhysikPhysik-
ChemieChemie-
-Biologie-
--VWL / BWL

 

Die Feststellungsprüfung für den G-Kurs wird erstmals im Juni 2017 abgenommen. Beispielprüfungen für den G-Kurs sind daher noch nicht verfügbar.