• Zielgruppen
  • Suche
 

Gibt es BAföG für Geflüchtete?

Teilnehmer/innen im Vorbereitungskurs des Niedersächsischen Studienkollegs (Vorbereitungskurse werden im Sinne des BAföG auch "Vor-Vorkurs" genannt) sind nicht BAföG berechtigt. Kollegiatinnen/Kollegiaten in den Schwerpunktkursen des Niedersächsischen Studienkollegs (Schwerpunktkurse werden im Sinne des BAföG auch "Vorkurse" genannt), können evtl. Schüler-BAföG erhalten, falls alle anderen Antragsvoraussetzungen gegeben sind. Beide Gruppen sind auf weitere Hilfen zum Lebensunterhalt angewiesen. Geflüchtete, die eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) haben, können BAföG beantragen als

  • anerkannte Asylberechtigte
  • anerkannte Flüchtlinge nach der Genfer Flüchtlingskonvention
  • subsidiär Schutzberechtigte

Geflüchtete, die geduldet sind, müssen sich seit 15 Monaten ununterbrochen rechtmäßig, gestattet oder geduldet in Deutschland aufhalten, bevor sie BAföG-berechtigt sind. Asylbewerber, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist, können noch kein BAföG erhalten.

 

Bitte beachten Sie!

Vorbereitungskurs = Vor-Vorkurse

Schwerpunktkurse (G-Kurs, M-Kurs, T-Kurs, W-Kurs) = Vorkurse

Wie hoch ist der BAföG-Höchstsatz und muss ich das Geld zurückzahlen?

Für Studierende beträgt der monatliche BAföG-Höchstsatz seit dem 1. August 2016 735,00 EU. Davon müssen auch Geflüchtete die Hälfte an den deutschen Staat zurückzahlen, maximal jedoch bis zu 10.000 EU. Geflüchtete müssen ihr Darlehen auch dann zurückzahlen, wenn sie später in ihr Heimatland zurückkehren sollten. Die Rückzahlungsphase beginnt fünf Jahre nach Ablauf der Förderungshöchstdauer – regelmäßig mit Tilgungsraten von 105 EU monatlich. Wenn jemand wenig verdient, kann der Zeitraum für die Tilgung auf maximal 30 Jahren verlängert werden.

 

Wenn Sie im Vorbereitungskurs für Geflüchtete teilnehmen und noch mehr über BAföG wissen möchten, nutzen Sie bitte auch die Online-Informationen des Studentenwerks Hannover und die persönlichen Sprechstunden des Studentenwerks Hannover/Abteilung Ausbildungsförderung. Bitte informieren Sie sich hier www.studentenwerk-hannover.de

Kann ich BAföG auch online beantragen?

Ja, gehen Sie dazu auf die Homepage www.bafög.de .Auf dieser Homepage finden Sie auch alle Informationen zum Thema "BAföG für Geflüchtete".  

BAföG und Wohngeld - ist das möglich?

Unter bestimmten Umständen können BAföG Empfänger auch Wohngeldberechtigt sein. Bevor Sie beim Wohngeldamt einen Antrag auf Wohngeld stellen, benötigen Sie Ihren BAföG Bescheid. Ob Sie Wohngeld bekommen oder nicht, richtet sich auch (nicht nur) nach der Höhe des bewilligten BAföG-Satzes. Weitere Auskünfte dazu bekommen Sie bei den Beratungstellen für Wohngeld oder in der Sozialberatung des Studentenwerks.